NEPTUN R

Bewertet mit 5.00 von 5, basierend auf 3 Kundenbewertungen
(3 Kundenrezensionen)

 3.799,00 4.899,00

Auswahl zurücksetzen

  • Das Schnellladegerät lädt den Akku in 4 statt 8 Stunden vollständig auf

    • 0 €
    • 115 €

    Ein Programmierbarer Controller lässt sich  auf optimale Reichweite oder maximale Leistung programmieren.

    • 75 €

    Mit dem Schalter lassen sich 3 Fahrprofile (Eco, Normal und Power) aktivieren.

    • 25 €

    Auf Wunsch bauen wir Dir einen Windschild für deinen Roller

    • 65 €

    Eine verschließbare Ablagemöglichkeit für deinen Helm und andere Dinge

    • 100 €

    Inkl. TÜV Gutachten. Fahrbar nun mit Führerscheinklasse B

    • 100 €

  • Auf Lager, Lieferzeit ca. 15 Werktage

    Reset options
Artikelnummer: n.a. Kategorie:

Beschreibung

Kategorie: Elektroroller 80 km/h

Elektroroller Neptun – das ist Mobilität der neusten Generation.

Mit klassischem Design, einfacher Handhabung und 70 km/h Geschwindigkeit ermöglicht der Neptun den Umstieg in die Elektromobilität abseits der 45er Roller.

Dank der 70km/h lässt sich dieser E-Roller gut in der Stadt bewegen und macht auch bei Überlandfahrten eine gute Figur.

Den Lithium-Akku kannst Du jederzeit nachladen. Selbstverständlich haben alle unsere Lithium-Akkus ein Batterie-Management-System (BMS) verbaut, welches den Lade- und Entladevorgang steuert und überwacht.

Mit einem zweiten Akku läßt sich die Reichweite des Elektrorollers auf 100 km steigern.

Der nahezu lautlose Radnabenmotor, direkt im Hinterrad integriert, verzichtet auf Riemen- oder Kettenantrieb und bringt das Drehmoment direkt und verlustarm auf die Straße.

Wer den Führerschein vor dem 01.04.1980 erhalten hat, kann diesen Roller mit dem normalen PKW-Führerschein fahren.

3 Bewertungen für NEPTUN R

  1. Bewertet mit 5 von 5

    Bernd

    Seit zwei Wochen habe ich nun den neuen Neptun 4.0 E-Roller im neuen Model 2017/18. Er fährt sich super und ist ein garant für schnelles Beschleunigen beim Ampel Start. Durch meine 75 km/h gibt es im Stadtverkehr keine Probleme im Verkehrsfluss mitzuhalten. Selbst mit 2 Personen ist noch ein Berganstieg locker mit 50 km/h zu schaffen.
    Rundum schönes Fahrzeug und es macht unglaublich Spaß fast ohne Geräusch (nur surren des Elektromotors) so an den geräuschvollen Auto und Roller vorbei zu fahren.

  2. Bewertet mit 5 von 5

    Thomas Krause

    Kann mich Bernd nur anschließen.
    Macht einfach Spaß im Sommer lautlos durch die Gegend zu fahren. Für kleine Einkäufe ideal. Die ganze Familie ist begeistert.

  3. Bewertet mit 5 von 5

    Norbert Trebing

    3 Monate mit dem Neptun R

    Seit 3 Monaten bin ich nun mit meinem Neptun R unterwegs, inzwischen sind 3300km auf dem Tacho. Oftmals ist in Gesprächen um den Roller die Frage aufgetaucht ob ich mir nochmals den Roller kaufen würde. Auf die Frage kann ich ein eindeutige Antwort geben, die lautet Ja.

    Warum ? Weil mir der Roller optisch gut gefällt und die Sitzposition sehr angenehm ist. Für meine Fahrten war die Entscheidung für die R-Variante genau die richtig, ebenso die für 2 Accus. Meine Tagestouren liegen so bei 80-90km und erlauben oftmals noch kleine Schlenker auf dem Heimweg. Ich habe 2 weiter entfernte Gebiete in die ich auch gerne fahre, dort habe ich mir im Vorfeld je eine Ladestelle gesucht, wo ich einen Tankstopp ( Schnellladegerät ) einlege und dadurch auch problemlos wieder nach Hause komme. Gute Kaffee´s gibts genug und Lektüre hab ich auch immer an Bord.

    Es macht mir einfach grossen Spass fast lautlos durch die Landschaft zu fahren. Stadtverkehr fällt auch an, aber spielt eher eine untergeordnete Rolle. Was ist mir in den 3 Monaten bisher aufgefallen ?

    Mir war klar, dass ich mich beim Kauf des Rollers für ein Fahrzeug entscheide, dass in China gefertigt wird. Demzufolge hatte ich auch keine Erwartung europäische Verarbeitungsstandards zu finden. So sind z.B. einige Plastikteile in Chromoptik aber qualitativ nicht sehr hochwertig, ich hoffe dass diese trotzdem lange halten und ansehnlich bleiben. Etliche Schrauben haben bereits nach ca. 4 Wochen Rostansätze gezeigt. Beim Fahren, scheppert und klappert es schon mal.

    Anfangs bin ich recht erschrocken, als beim Fahren, plötzlich eine Fehlermeldung kommt und darauf hinweist, dass die Accus leer sind und dabei Batteriesymbol ständig blinkt. Da wird’s einen schon mulmig. Nach einem Stopp und erneutem Einschalten der Zündung, war wieder alles gut. Der Fehler kommt immer mal wieder vor und im Rahmen der 4000km Inspektion reklamiere ich dies.
    Mich hatte interessiert, wie sich die Angaben zur Reichweite in der Praxis darstellen und deshalb die Daten über etliche Kilometer notiert. Passt tadellos, meist kam ich weiter als angegeben. Bei einem Test bis auf unter 10km Rest-Reichweite zu fahren war ich positiv überrascht, dass auch bis runter auf 2km kaum ein Leistungseinbruch feststellbar war. Bis zum Abschalten bin ich nicht gefahren.

    Nach ca. 2000km tauchte plötzlich ein Quietschen in der Vorderachse auf, dass ziemlich nervig wurde. Ich fuhr zum Trinity Service und der Fehler wurde gefunden und behoben.
    Nachdem die Sonne immer öfter zum Vorschein kam, konnte ich oftmals die Blinkerkontrollleuchte nicht sehen und so passierte es, dass ich etliche Male übersehen hatte, den Blinker zurückzustellen. Einige Beschimpfungen musste ich mir von anderen Verkehrsteilnehmern gefallen lassen. Wichtiger war mir jedoch das Risiko auszuschalten, dass es dadurch zu einer brenzligen Situation kommt. Ich besorgte mir eine akustische Blinkerkontrolleuchte und mein Händler hat mir die kurzerhand eingebaut. Perfekt .
    Unglücklich finde ich die Einstellung zur Zählung der Tageskilometer. Jedes mal wenn man die Zündung aus und wieder einschaltet, stellt sich diese auf Null zurück. Man sieht also nie auf einen Blick, wieviel Kilometer man am Tag zurückgelegt hat, wenn man während des Tages z.B. mal Kaffeepause gemacht hat. Apropos Kilometer, der Tacho geht vor. Zumindest bei meinem Roller, über den Daumens zu 10% zeigt er mehr an. Gegengeprüft habe ich das zeitgleich mit meiner Sportuhr und einer App am Smartphone. Das Ergebnis hatte ich an TRINITY berichtet, mit der Rückinfo, dass die Abweichung noch tolerierbar ist. dennoch die Info an den Hersteller weitergegeben und um Verbesserung gesucht wird.

    Das waren die Dinge die mir aufgefallen sind, keine grossen Punkte, aber ich finde sie zumindest Berichtenswert. Was ich noch vermisse, ist ein Werkstatthandbuch ( s.Uranus ), und eine aktuelle Bedienungsanleitung. Dies hatte ich auch direkt bei TRINITY angesprochen, ich erhielt die Antwort, dass diese Punkte in Arbeit sind und ohne konkreten Termin zu nennen, bald kommen werden.

    Fazit nach 3 Monaten und 3300 KM,
    mir macht das elektrische Fahren, mit meinem Neptun wirklich, richtig Freude. Er fährt sich wie ein erwachsenes Motorrad und ich empfinde, dass ich alle Verkehrssituationen gut meistern kann. . Gerade die
    Bremsen tun sehr zuverlässig ihren Dienst, sorgen für einen kurzen Bremsweg und die Kraftverteilung auf beiden Räder empfinde ich positiv.
    Der Neptun R zeigt sich bisher sehr zuverlässig. Drauf setzen, fahren, laden, drauf setzen, fahren usw. so unkompliziert muss es sein.

    Wirtschaftlich betrachtet, wenn ich die Anschaffung mal ausblende, mit 4KW komme ich ca. 100km. Das passt von den Verbrauchsdaten doch sehr gut. Wieviel jedem der Fahrspass wert ist, muss jeder selbst festlegen. Rechne ich die Anschaffungskosten mit, ist der Elektroroller kein so überzeugendes Argument in der Wirtschaftlichkeit. Aber dies ist auch für jeden eine Frage der Einstellung wie man unterwegs sein will. Die Luft nicht zu verpesten gibt mir ein gutes Gefühl.

    Und abschliessend nochmal, der Fahrspass ist wirklich enorm, jeden Tag aufs Neue, natürlich ist dies meine subjektiven Sichtweise.

Füge deine Bewertung hinzu

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.