Reichweite bei einem neuen Elektroroller

Wer bei seinem Elektroroller von Anfang an auf die Reichweite achtet, stellt fest, dass die Reichweite bei der ersten Fahrt nicht an die Angaben, die wir bei unseren Rollern machen heranreicht. Beim zweiten mal wird es besser, aber es ist immer noch nicht der Wert, der auf unserer Website steht. Nach wie vielen Ladungen die volle Reichweite erreicht wird und warum das so ist, erklärt dieser Artikel.

Der Lithium Akku in unseren E-Rollern besteht aus ganz vielen Lithium-Ionen-Zellen die in Reihen- und Parallelschaltung miteinander verbunden sind. Die einzelnen Zellen haben wegen der Fertigungstolleranzen unterschiedliche Kapazität. Das führt dazu, dass die Zellen unterschiedlich ge- und entladen werden. Einige sind schon voll, während andere erst Dreiviertel der Ladung haben. Und beim Entladen, sind einige eher leer als andere.

Read more

Die neuen Roller sind eingetroffen

Elektroroller im Lager

Lagerbestand Elektroroller

In der letzten Woche ist eine neue Charge von Elektrorollern eingetroffen. Unter anderem sind die neuen Uranus Modelle dabei. Es sind auch einige Uranus R angekommen, die waren allerdings schon vor dem eintreffen hier alle verkauft. Das gilt übrigens für fast alle E-Roller (Neptun, Uranus) in dieser Lieferung.

Jetzt läuft es hier rund. Die Auslieferungen laufen an.

Heute ist ein zweiter Container in Hamburg eingetroffen. Der ist nächste Woche hier und dann sind die Romex wieder verfügbar.

 

Elektroroller online kaufen?

E-Roller gekauft, Auslieferung durch Trinity Electric Vehicles

Auslieferung eines Elektrorollers

Ein Produkt in dieser Preiskategorie online zu kaufen ist keine leichte Entscheidung. Das macht man nicht alle Tage. Das verstehen wir auch.

Hier sind einige Hinweise, wie Du Dein Bauchgefühl für diese Kaufentscheidung verbessern kannst.

  1. Mach eine Probefahrt!

    Du kannst Dich hier für eine Probefahrt anmelden. Dann informieren wir Dich, wo Du eine Probefahrt in Deiner Nähe durchführen kannst. Dann hast Du den Roller schon erlebt hast ausgiebig mit jemanden gesprochen, der dir nix verkaufen will, sondern selbst ein Nutzer eines Elektrorollers ist und den Nutzen im Alltag beurteilen kann. Kurzum du bist informiert und kaufst keine Katze im Sack.

  2. Du musst nicht sofort bezahlen.

    Wenn Du hier einen Elektroroller kaufst, den wir zur Zeit nicht auf Lager haben, dann muss du nicht sofort die ganze Summe bezahlen. Bei längerer Lieferzeit kannst du zunächst 50% des Kaufpreises überweisen. Wenn der gekaufte Roller bei uns im Lager ist, und wir ihn für die Auslieferung vorbereiten, informieren wir Dich und bitten den Rest des Preises zu überweisen. Wenn Dir das Warten zu blöd wird und Du vom Kauf zurücktreten möchtest, ist das kein Problem, wir überweisen Dir die Anzahlung zurück.

  3. Du musst nicht alles bezahlen.

    Nach dem Kauf des Elektrorollers bekommst Du eine Auftragsbestätigung. In der Regel bitten wir Dich dann nicht die volle Kaufsumme zu bezahlen, sondern 300 € weniger. Diese 300 € bezahlst du bei der Auslieferung des E-Rollers. Sollten an dem Elektroroller Beschädigungen vorhanden sein kann der Kollege, der das Fahrzeug ausliefert Dir bis zu 300 € Entschädigung einräumen.

Wir haben leider noch nicht so viele Händler, bei denen Du deinen Elektroroller kaufen könntest. Aber wir gewinnen immer mehr Händler dazu und vielleicht ist ja einer in deiner Nähe. Hier ist die Übersichtsseite mit unseren Handelsvertretungen.

Warum einen Elektroroller kaufen?

E-Roller kaufen warum eigentlich?

Elektroroller Neptun

Schnell eine Kleinigkeit einkaufen, am Sonntag zum Bäcker oder im Sommer zur Eisdiele: Jeden Tag legen wir viele kurze Strecken zurück. Oft benutzen wir dafür das Auto. Aber die Kurzstrecken tun weder dem Auto noch der Umwelt gut. Und auch auf dem täglichen Weg zur Arbeit fahren wir alleine in einem Fahrzeug in dem fünf Personen Platz hätten. Das ist Verschwendung unserer ohnehin knappen Ressourcen.

Ich stelle fest, dass sich immer mehr Leute fragen, ob es nicht sinnvoll wäre ein Fahrzeug für diese Fahrten zu nutzen, das effizienter ist als ein Auto. Da rückt unweigerlich ein Motorroller in den Blick. Wendig, flexibel – kein Stau, keine Parkplatzsuche, ja parken direkt vor der Eisdiele oder dem Café.

Es mag zwar Zeitgenossen geben, die es lieben wenn ein Zweitakter knattert und stinkt, wer aber schon mal auf einem vernünftig abgestimmtem Elektrofahrzeug saß, weiß die elektrische Beschleunigung zu schätzen. Wir lieben es, wenn beim Ampelstart der E-Roller mit leisem Surren nach vorn katapultiert wird. Wir lieben es nur mit dem Windgeräusch im Helm durch die Straßen zu „schweben“.

Na klar, die Anschaffungskosten für einen Elektroroller liegen (noch) deutlich über den benzingetriebenen Motorrollern. Aber die Folgekosten sind phänomenal gering. Die Stromkosten betragen etwa 1€ pro 100 km. Das variiert natürlich je nach Modell und Stromanbieter. Es gib kein Ölpumpe, keine Zündkerzen und keine Kette die gewartet und gewechselt werden müssen. Der Elektromotor, der bei unseren E-Rollern im Hinterrad integriert ist, ist wartungsfrei. Die Elektronik muss auch nie gewartet werden. Der Akku unserer 45 km/h Elektroroller hält locker 40.000 km und mehr. Über die Laufleistung gesehen lohnt sich deshalb auch finanziell  einen E-Roller einem Benzinroller vorzuziehen.

Mit unseren Elektrorollern leistest Du zudem einen aktiven Beitrag zur Verbesserung der Luftqualität und der Lärmbelastung in Deiner Stadt.

 

Unser Downloadbereich wächst

E-Roller Tacho 45 km/h

Elektroroller Tacho 45 km/h

Wir haben neue Dokumente im Download-Bereich unserer Service & Supportseite hinzugefügt. Gerade im Forum ist schon seit längerem gefragt worden, wann wir mehr Informationen zu unseren Rollern zur Verfügung stellen. Hier ist der erste Schritt in diese Richtung.

Wartungs-Checklisten

In erster Linie für die Wartung in der Werkstatt gedacht. Hier kann der Monteur den E-Roller prüfen und die Positionen abhaken. Anders als bei einem Verbrenner sind bei unseren Elektrorollern die durchzuführenden Wartungsarbeiten zu jedem Service-Zeitpunkt identisch.

Musterzulassungen

Manmal gibt es bei der Zulassung im Straßenverkehrsamt Probleme, weil der Sachbearbeiter noch nie einen Elektroroller zugelassen hat und mit den englischen Unterlagen (COC) nicht zurechtkommt. Für diesen Fall haben wir beim Jupiter und Neptun R eine Musterzulassung angehängt. Alle notwendigen Daten, von HSN über TSN usw. sind voreingetragen, sodass diese nur noch für die Zulassungsbescheinigung Teil 1/2 übernommen werden müssen. Dieses Vorgehen erleichtert enorm die Arbeit beim Verkehrsamt.

Read more

Stimmen aus Österreich zu unseren Elektrorollern

Elektroroller 45 km h kaufen

Elektroroller Probefahren Romex

Unser Händler in Wien hat auf seinen Seiten liebevoll und ehrlich unsere Elektroroller Uranus, Neptun R / Uranus R und den Jupiter beschrieben. Inclusive Testfahrten, Grafiken und Anekdoten. Sehr lesenswert.

Hier sind als kleine Kostprobe die Fazits, die dort Plusminus genannt werden:


Uranus

Uranus ist sehr erwachsen und mit der digitalen Anzeige nun hier auch technisch aufgepeppt.

Der große Vorteil von Uranus ist die maximale Reichweite mit den größeren Akkus sowie das sehr rund laufende Fahrwerk.

Ein kleines Minus sind die Lieferzeiten für Ersatzteile, aber hier hat Trinity Verbesserung gelobt.

 

Read more

Rekuperation bei Elektrorollern Teil 2 – Umsetzung bei TRINITY

Romex Elektroroller 45 km/h

Romex Elektroroller in voller Fahrt

Im ersten Teil dieser kleinen Serie haben wir uns den Wirkmechanismus angeschaut und die Effizienz und Effektivität der Rekuperation mit einigen Zahlen belegt. Das was rausgekommen ist: Elektrofahrzeuge sind relativ effizient, wenn es darum geht Bewegungsenergie des Fahrzeugs in elektrische Energie, die in der Batterie gespeichert wird umzusetzen. Die Effektivität hängt von der bewegten Masse und der Geschwindigkeit ab. Je schwerer das Fahrzeug und je höher die Geschwindigkeit, desto effektiver ist die Energierückgewinnung.

Das Fazit für unsere Elektroroller

Gerade weil unsere Elektro-Roller kein Getriebe besitzen und die Energie direkt aus dem Radnabenmotor in die Batterie einspeisen sind sie sehr effizient. Das nützt aber recht wenig, weil sie nicht wirklich effektiv sind. Wenn wir aus einer Geschwindigkeit von 45 km/h mit dem Gewicht des Rollers und des „Durchschnittsfahrers“ theoretisch nur 140 m an Reichweite bei einer elektrischen Bremsung bis zum Stillstand herausholen können, dann nützt uns die hohe Effizienz nicht viel.

Das ist einfache Physik. Für den Alltag bedeutet das: Wenn ich immer elektrisch bremse, gewinne ich etwa 4-5% an Reichweite. Bei 60 km Reichweite sind es etwa 2-3 Kilometer. Und hier stellt sich die Frage, ob sich das wirklich lohnt? Vor allem wenn man sich die Alternative zum Rekuperieren anschaut.

Read more

Rekuperation bei Elektrorollern Teil 1 – Zahlen Daten Fakten

Romex elektroroller mit Rekuperation

Romex Elektroroller mit 45 km/h und Rekuperation

Während ein Fahrzeug sich bewegt, besitzt es eine kinetische Energie. Beim Bremsen wird diese Energie normalerweise an der Bremsscheibe in Wärme umgewandelt. Die Elektromotoren bei fast allen Elektrofahrzeugen können auch als Generatoren arbeiten. Unsere Elektroroller sind da keine Ausnahme. Dieses Prinzip kann man sich zu Nutze machen und eine Bremsung nicht mechanisch mit der Bremsscheibe sondern elektrisch mit dem Elektromotor durchführen. Dabei wird die kinetische Energie nicht in Wärme sondern in elektrische Energie umgewandelt, mit der die Batterie geladen wird. Diesen Vorgang nennt man regeneratives Bremsen oder auch Rekuperation.

Das regenerative Bremsen bietet im Grunde zwei große Vorteile:

  1. Durch den Ladevorgang der Batterie wird die Reichweite verlängert.
  2. Die mechanische Bremse wird geschont und muss damit später gewechselt werden.

Wie groß sind diese Effekte bei Elektrorollern? Gerade bei unseren kleineren 45 km/h Modellen? In diesem Artikel möchte ich das Prinzip erklären und nächste Woche im Teil 2 dieser kleinen Serie zeige ich, wie wir bei Trinity mit dieser Thematik umgehen.

Read more

E-Scooter – lautlose Neuheitenflut

Elektroroller in Biberach

E-Scooter lautlose Neuheitenflut

Ein Ausführlicher Artikel bei n-tv.de bei dem die wesentlichen Neuheiten der Elektroroller-Szene vorgestellt werden. Wir werden dort nicht erwähnt, wir haben aber auch noch niemandem verraten, was wir in diesem Jahr noch alles bringen werden.

Hier noch mal der Quelle Link:

https://www.n-tv.de/auto/E-Scooter-lautlose-Neuheitenflut-article20382594.html

Pressemitteilung – Elektrorollersharing an der Hochschule Biberach, neue Kooperation mit Trinity Electric Vehicles

Neptun E-Roller mit 80 km/h kaufen

Neptun Elektroroller von Trinity Electric Vehicles 

Biberach an der Riß, 18.04.2018. Trinity Electric Vehicles liefert 10 Elektroroller für das Move Sharing Projekt der Hochschule Biberach. An der Hochschule wird ein ganzheitliches Konzept zur nachhaltigen Mobilität für die Anfahrtswege zum Campus entwickelt. Trinity Electric Vehicles wird ein Partner für das Sharing von Elektrorollern in diesem Projekt. Bei dem Nachhaltigkeitstag Smart Mobility der Hochschule Biberach am 18. April 2018 wird diese Kooperation vorgestellt. Interessierte Nutzer haben dabei die Möglichkeit die Rollerflotte zu testen.

Im Rahmen des Smart Mobility Projekts werden an der Hochschule Biberach (HBC) verschiedene Konzepte für eine emissionsarme und effiziente Anfahrt von Professoren, Mitarbeitern und Studierenden entwickelt. Eins dieser Konzepte ist das MoveSharing, bei dem zunächst 10 Elektroroller zum Einsatz kommen. Trinity Electric Vehicles ist der Kooperationspartner für dieses Konzept.

Read more

Probefahrt vereinbaren!

Trage Dich hier ein und wir informieren Dich, wo Du die Möglichkeit hast einen unserer Elektroroller persönlich zu fahren.