WÜRDEST DU DEINEN ELEKTROROLLER TEILEN?

16.02.2018 10:00

Der Prototyp einer App eröffnet Möglichkeiten für die Vermietung des eigenen E-Rollers an andere Privatpersonen. Dabei entsteht der Vertrag direkt zwischen dem Vermieter und Mieter, ohne eine dritte Partei, die den Service ermöglicht.

Das Frankfurt School Blockchain Center (FSBC) und der Entwickler von Shared-Mobility-Lösungen Invers haben in einem Projekt eine auf der Kryptowährung Ether basiertes Identifizierungs- und Bezahlsystem vorgestellt, mit dem Mikromiete zwischen Privatpersonen ermöglicht wird.

Das Interessante dabei ist folgendes: Bisher muss eine dritte Partei als Betreiber des Services auftreten. Wir haben hier bei Trinity kurz darüber nachgedacht so eine dritte Partei zu werden. Wir programmieren also die App und stellen sie den Nutzern zur Verfügung. Sowohl Mieter als auch Vermieter müssen sich bei uns registrieren und ihre Kontodaten hinterlegen. Der Mieter baut ein Stück Hardware in seinen E-Roller, so dass wir (und damit auch er) wissen wo sein Gefährt steht und wie sein Akkustand ist. Unser Service besteht dann darin, den Mieter mit dem Vermieter zusammen zu bringen und nach erfolgreichem Abschluss die Miete zu überweisen. Und dafür behalten wir einen Teil der Miete ein. Coole Idee. Nachdem wir die Chancen und Risiken des Konzepts überschlagen haben, gaben wir sie auf.

Das Vorgestellte Konzept kommt ohne den Mittelsmann aus. Der Knackpunkt bei dem ganzen ist die Sicherheit. Sicherheit bei der Identifikation, so dass niemand mit einer falschen Identität Zugang zu den Elektrorollern bekommt um sie zu stehlen. Und Sicherheit bei den Bezahlmechanismen. Die Entwickler des Prototyps können sich auch die Abwicklung der Versicherungsverträge über diese App vorstellen. Und auch wir können uns noch jede Menge cooler Sachen vorstellen, mit dem was dann geht.

Aber bevor die Vorstellung mit uns durchgeht, sollten wir vielleicht denjenigen fragen um den es hier geht.

Dich!

Du als (zukünftiger) Besitzer eines Elektrorollers. Würdest Du Dein Fahrzeug Geld verdienen lassen, in den Zeiträumen, wo Du es nicht brauchst? Oder sagst Du: „Meinen Roller fahre ich, und sonst niemand!“ Und wenn du grundsätzlich bereit bist deinen E-Roller für eine Spritztour zu vermieten: Was sind die Randbedingungen unter denen Du es dann auch wirklich tun würdest?

Hau doch mal in die Tasten. Schreib uns in den Kommentaren, was Du von der Idee hältst? Ich bin gespannt auf Deine Meinung.


Quelle: bizzenergytoday.de


Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.