Ein E-Roller, ein Baum! mehr erfahren ...

Ein E-Roller, ein Baum!

mehr erfahren ...

Elektroroller ROMEX

Die klassische Linienführung und großzügige Verwendung von Chrom lässt nicht nur das Herz von Nostalgie-Liebhabern höher schlagen. Der 3 KW Motor und die leistungsfähigen Lithium-Ionen-Akkus ermöglichen eine traumhafte Beschleunigung. Und auch die Blinker und Rückleuchte in LED-Technik zeigen deutlich, dass dieser Elektroroller ganz und gar nicht von gestern ist.

FLEXIBEL LADEN

Die herausnehmbaren Lithium-Akkus können in der Wohnung oder im Büro nachgeladen werden.

RÜCKWÄRTS FAHREN

Kein Problem beim Rangieren in engen Gassen. Unser Romex verfügt über einen Rückwärtsgang.

BEQUEM SITZEN

Durch die niedrige und lange Sitzbank fühlt sich jedermann gut aufgehoben.
Gepäckträger beim Elektroroller Romex

KLASSISCHE GEPÄCKABLAGE

Der Romex verfügt serienmäßig in der Front und im Heck über verchromte Gepäckablagen. Sie tragen nicht nur zu dem klassischem Aussehen des Elektrorollers bei, sondern erhöhen auch die praktische Nutzung im Alltag.

Die formschönen Ablagen lassen sich bei Bedarf ausklappen. Durch den niedrigen Schwerpunkt des Elektrorollers können auch schwerere Gegenstände ohne Sicherheitseinbußen transportiert werden.

FÜHRERSCHEIN

Der Romex kann mit einem Roller-Führerschein der Klasse AM oder dem Autoführerschein der Klasse B gefahren werden.

Auf Wunsch kann die Endgeschwindigkeit auf 25 km/h gedrosselt werden, so dass dieser E-Roller auch mit dem Mofaführerschein gefahren werden kann.
Elektroroller Romex Schlusslichter
Akku für Elektroroller kaufen

AKKUS UND LADEGERÄTE

Standardmäßig wird der E-Roller mit einem 22 Ah/1320Wh Lithium-Akku ausgeliefert. Dieser Akku ermöglicht eine Reichweite von rund 50 Kilometer.

Mit dem mitgelieferten Ladegerät, kann der Akku an einer 230 V Steckdose innerhalb von acht Stunden vollständig geladen werden. Soll es schneller gehen, kann mit dem optional erhältlichen Schnellladegerät die vollständige Aufladung ebenfalls an einer 230 V Haushalts-Steckdose in vier Stunden erfolgen.

Du musst täglich längere Strecken zurücklegen? Kein Problem. Im Akkuschacht ist Platz für zwei Akkus. Nach dem Kauf eines weiteren Akkus verdoppelt sich so die Reichweite deines Rollers auf rund 100 Kilometer.
Der nahezu lautlose 3.000-Watt-Radnabenmotor, bringt das Drehmoment direkt und verlustarm auf die Straße. Auf Wunsch kannst Du einen programmierbaren Controller bestellen. Damit kann der optimale Mix für die individuellen Leistungs- und Reichweitenwünsche eingestellt werden.

Kaufe den Elektroroller direkt hier auf der Seite!
E-ROLLER ROMEX 2019 Lavarot Metallic

Artikelnummer: 4588529-001

Der Charme von gestern mit der Technik von morgen

Kategorie: Alle

Farbe

3.049,00 €

inkl. 19% USt. , zzgl. Versand (Zusammengebaut)



Akku 60V Ro1

Ihr Roller wird in der Grundausstattung mit einem Akku ausgeliefert

  • Li-Ionen-Akku für die 45 km/h Elektroroller
Akku 60V Ro2

Sie wollen mehr als 50 km weit fahren? Dann können Sie auf Wunsch gleich einen zweiten Akku hinzubuchen, So verdoppelt sich Ihre Reichweite.

  • Li-Ionen-Akku für die 45 km/h Elektroroller
Sitzfarbe - Romex

Wählen Sie nun bitte Ihre Sitzfarbe aus!

Sitzfarbe - Romex
Ladegerät 60V

Wählen sie hier Ihr Wunsch-Ladegerät aus.

Controller

Der Controller ist das Herz im Roller. Er sorgt für den Stromfluss vom Akku zum Motor und zurück. Ihr Controller ist via USB und Laptop programmierbar. Sie können dadurch verschiedene Szenarien festlegen, wie der Roller sich wann verhalten soll. Eine mögliche Programmieren kann wie folgt aussehen: Stufe 1: maximale Geschwindigkeit 25 km/h Stufe 2: maximales Drehmoment von Anfang an Stufe 3: maximale Geschwindigkeit

Fahrprofilauswahl

Mit diesem Schalter lassen sich drei Fahrprofile (Eco, Normal und Power) aktivieren. --> Wir empfehlen jedem Käufer, diesen Schalter dazuzubuchen. Er macht das Fahren auf dem Roller einfacher. Versprochen!

Drosselung der Endgeschwindigkeit auf 25 km/h
Zubehör - Romex

Auf Wunsch montieren wir eine der folgenden Komponenten an Ihren Roller

  • In das abnehmbare Topcase der Firma eyecase passen Helm, Nierengurt und Handschuhe, jeweils für eine Person.
  • In das abnehmbare Topcase der spanischen Firma Shad passen zwei Helme.
Ihre Konfiguration
Die klassische Linienführung und großzügige Verwendung von Chrom lässt nicht nur das Herz von Nostalgie-Liebhabern höher schlagen. Der 3 KW Motor und die leistungsfähigen Lithium-Ionen-Akkus ermöglichen eine traumhafte Beschleunigung. Und auch die Blinker und Rückleuchte in LED-Technik zeigen deutlich, dass dieser Roller ganz und gar nicht von gestern ist.

Technische Daten

Motor
bürstenloser Nabenmotor
Motor-Dauerleistung
3,0 kW
max. Geschwindigkeit
45 km/h
Akku Typ
Lithium
Akku herausnehmbar
Ja
Akku Konfiguration
72 V
Akku Kapazität
max. 2 x 1,9 kWh
Ladedauer
ab 4h
Ladezyklen (bis 80% Restkapazität)
1000
Realistische Reichweite
65 km / 130 km mit 2 Akkus
Gewicht inkl. Akku
105 kg
Maximale Zuladung
160 kg
Anzahl Sitzplätze
2
Federung
hydraulische Stoßdämpfer
Bremsen vorne / hinten
hydraulische Scheibenbremse v / h
Reifen
12" (120/70-12)
Führerscheinklasse
A1, A2, A, AM, B, BE
Haupt- / Seitenständer
ja / ja
Verbrauch auf 100 km
2,60 kWh
Kosten auf 100km (0,30 €/kWh)
0,78 €

Durchschnittliche Artikelbewertung

4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Stern

Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit:

Einträge gesamt: 3
5 von 5 Idealer Roller

Nachdem ich im Herbst 2017 einen Romex bestellt hatte mit 2,4 kWh Akkukapazität und Schnelladegerät, konnte ich ihn Ende Oktober direkt bei Trinity in Niedersachsen abholen.



Ich hatte eine gemütliche Rückfahrt über Land sorgfältig geplant und kam nach mehr als 300 km Fahrt auch gesund und munter in Berlin an. Mein neuer E-Roller lief absolut zuverlässig durch Wind und Wetter, Regen und Sturm. Dabei achtete ich die ersten 100 Kilometer darauf, meinen Fahrstil sehr umsichtig zu gestalten, da die Reifen und Bremsen fabrikneu waren (Baujahr Romex: September 2017) und erst eingefahren werden sollten. Ich stellte aber keinerlei Beeinträchtigung oder ungewöhnliches Fahrverhalten fest.



Nachdem ich das Gelände von Trinity verlassen hatte, fuhr ich 70 Kilometer zu meinem ersten Stop bei einem bekannten Zweiradliebhaber und konnte den Roller direkt in einer offenen Garage aufladen. Die verfügbare Akkukapazität lag beim Ladeanfang knapp unter 10 Kilometer. Ich brauchte für die nächste Strecke ungefähr 40 km, also lud ich den Akku auf 45 km Reichweite und machte mich auf den Weg. Durch die erste Wegstrecke hatte ich die Sicherheit erhalten, dass die digitale Anzeige des Romex sehr genau ausfällt.



Ich erreichte meinen nächsten Stop abends und fand dort sowohl eine schöne Unterkunft als auch eine gute Lademöglichkeit vor. Allerdings musste ich dazu diesmal den Akku entnehmen und lud ihn über Nacht komplett (Anzeige 80 km Reichweite). Am nächsten Vormittag fuhr ich weiter in einen über 50 Kilometer entfernten Ort, in dem ich bei einer Tankstelle eine Auflademöglichkeit vereinbart hatte und traf dort mittags mit 20 km Restkapazität ein. Ich entnahm wieder den Akku und lud ihn in der Tankstelle rund 2 1/2 h und fuhr dann weiter. Nachmittags erreichte ich meinen nächsten Aufenthalt und konnte dort mit Solarstrom kostenlos aufladen. Wegen eines aufziehenden Sturms änderte ich allerdings die direkte Route durch Wälder und Felder nach Potsdam von knapp 50 km und plante eine andere Route über eine Bundesstraße, was allerdings einen Umweg von annähernd 20 km bedeutete. Das hieß, länger aufladen und später losfahren.



Ich lud den Akku fast voll (75 km Reichweite) und machte mich auf den Weg. Durch Wind und Regen und einem längeren Aufenthalt an einer geschlossenen Bahnschranke erreichte ich Potsdam spätabends. Dort konnte ich bei Freunden bleiben, den Sturm abwarten und über Nacht den Akku wieder voll laden (80 km Reichweite). Mittags verließ ich Potsdam und fuhr diesmal etwas schneller im Powermodus direkt nach Berlin durch strömenden Regen (es goss in Kübeln!). Ziemlich durchnässt (die Nähte hielten irgendwann den Wassermassen nicht mehr stand) erreichte ich an diesem Tag zur Freude meiner Frau heile unser Zuhause in Berlin.



Ich bin sehr zufrieden und freue mich, Trinity für den Erwerb meines E-Rollers ausgesucht zu haben. Der Romex fährt zuverlässig, zeigt gutes Fahr- und Bremsverhalten bei verschiedensten Bodenbelägen, Tageszeiten und Wetterverhältnissen. Nach über der Hälfte der Akkukapazität gibt es im Normalmodus (45 km/h) einen minimalen aber stetigen Leistungsabfall auf knapp über 40 km/h, die 40er-Marke wurde aber nie unterschritten. Sehr erfreulich ist, dass bei meiner Ausführung mit Fahrprofilschalter (Eco, Normal und Power) auch ein Extraschalter für einen Rückwärtsgang vorhanden ist.



Vielen Dank nochmal an das ganze Trinity-Team für den guten Service, die schnelle Ermöglichung des Rollererwerbs und ganz liebe Grüße an alle!


., 10.08.2018
5 von 5 Absolut begeistert

Seit gestern hab ich nun auch endlich meine Trinity wie wir unsere Romex nennen (klingt einfach schicker). Heute dann erste große Rundfahrt gemacht. 45 km mit insgesamt 630 Höhenmeter, einmal zur Teck rauf und dann gegenüber nochmal die Alb rauf. Klar hat der Akku die Höhenmeter gemerkt, aber garnicht so schlimm wie ich zunächst dachte. Beim abwärtsfahren bekam ich dann jeweils wieder 1km zurück. Ich bin absolut begeistert, und war auch sehr erfreut über die neuen hübschen zusätzlichen Chromleisten. Ich weiß jetzt schon ich werde sehr viel Freude mit dem Roller haben.


., 24.08.2018
5 von 5 Ein klasse Service von Trinity

Den Roller habe ich wie zugesagt pünktlich und in tadellosem Zustand bis vor die Haustüre gebracht bekommen. Ein netter und freundlicher Fahrer hat mich umfassend in den Roller eingewiesen.

Als ich dann das Versicherungskennzeichen montieren wollte, kamen mir Zweifel, wie das gehen soll, ohne in den Halter von Trinity zuerst einmal Löcher rein zu bohren. Auf Nachfrage bekam ich unmittelbar von dem Servicemitarbeiter die Rückmeldung, dass der Halter leider ursprünglich für das große Motorrad Kennzeichen konstruiert wurde. Daß ich bei einem nagelneuen Roller nicht gleich das Werkzeug auspacken möchte, konnte er nachvollziehen. Nach drei Tagen bekam ich eine E-Mail von ihm mit einer Abbildung, er hätte einen entsprechenden Halter konstuiert, welchen er mir zusenden kann. Nach weiteren zwei Tagen hatte ich das Teil in der Hand und es passt wie angegossen zum Standard Romex Halter und zum Versicherungskennzeichen.

Nun kann die Fahrt losgehen.

Vielen Dank an Herrn Seidler!!!

., 11.03.2019
Einträge gesamt: 3
Kontaktdaten
zur Startseite TRINITY-Elektroroller